ALLE VERÖFFENTLICHUNGEN VON DIE ÄRZTE
Detailsuche

  Der Tag
Komponist:Urlaub
Text:Urlaub
zu finden auf: Geräusch
2003
Hier kaufen

      

Ich weiß noch, wie wir uns das erste Mal sahen
Du warst Kleinstadtküken, ich war Großstadthahn
Ich war der Duft der weiten Welt für dich
Und du hast dich Gott sei Dank geduscht für mich

Doch die Liebe ging weg und böse Worte kamen
Du gabst mir Tier- und noch schlimmere Namen
Ich nannte dich Zicke und Nervensäge
Und von da an gingen wir getrennte Wege

Doch jetzt stehst du vor mir – und du willst mir alles noch einmal erklären
Baby, fehl ich dir? Doch was soll ich dir sagen, was willst du jetzt hören?

Der Tag, an dem ich dich vermisse, ist noch nicht erfunden
Der Tag, an dem ich dich vermisse, hat genau null Stunden
Die Wahrheit ist, ich kann dich ziemlich gut entbehren
Der Tag, an dem ich dich vermisse, muss erst noch gebaut werden

Es ist ein bisschen anders, als du vielleicht denkst
Ich war Kleinstadtstute, du warst Großstadthengst
Ich betete dich damals ziemlich an
Doch seitdem hat sich einiges bei mir getan

Ohne dich ist mein Leben tausendmal so schön
Ich könnt mir Spannenderes vorstellen, als dich wieder zu sehen
Oder glaubst du im Ernst, ich käme gern hierhin
Nein, mein Arzt hat entdeckt, dass ich schwanger bin

Und jetzt stehst du vor mir – mein großer Held, warum wirst du denn so bleich?
Ich will nix von dir – außer Geld – und zwar viel! – schließlich bist du reich …

Der Tag, an dem ich dich vermisse – Mann, hast du ’ne Ahnung
Der Tag, an dem ich dich vermisse, ist nicht mal in Planung
Reiß dich zusammen, hör jetzt endlich auf zu flennen da …
Der Tag, an dem ich dich vermisse, steht nicht im Kalender


 
 
www.bademeister.com